Fassade des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg
Eindrücke vom Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg

Sozialpraktikum

Soziale Verantwortung übernehmen – eine Tradition am KaiFU

Seit dem Schuljahr 2012/13 nehmen alle Zehntklässler in den letzten beiden vollen Schulwochen vor den Sommerferien an einem Sozialpraktikum teil. Die Schüler können nach Abschluss der mündlichen Überprüfungen ihre bis dahin erworbenen sozialen Kompetenzen in der Praxis erproben, indem sie in sozialen, ökologischen oder gemeinnützigen Einrichtungen arbeiten. Inhaltlich wird das Sozialpraktikum im Religions- und Philosophieunterricht im Jahrgang 10 verankert.

Das Sozialpraktikum ist zwar für alle Schüler des 10. Jahrgangs verpflichtend, wird aber nicht benotet. Die Suche nach einem Platz sollen die Zehntklässler eigenständig organisieren. Diese wird jedoch im Religions- und Philosophieunterricht vorbereitet und begleitet. Neben der Arbeit bei Praktikumsstellen im Stadtteil sollen die Schüler die Möglichkeit erhalten, sich über den Stadtteil und die Stadtgrenzen Hamburgs hinaus sozial, ökologisch bzw. gemeinnützig zu engagieren.

Gemäß unserem Schulprogramm soll das Sozialpraktikum einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Schüler zu toleranten und weltoffenen Individuen entwickeln, die nachhaltig handeln und sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst werden.

In der Regel findet das Sozialpraktikum in den letzten beiden vollen Schulwochen des Schuljahres statt.

Konkrete Daten sind im Terminplaner einzusehen.

 

wichtige Dokumente zum Download:


Unser neuer Caterer