Fassade des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg
Eindrücke vom Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg

Was gibt es Neues am KaiFU?

Wir laufen für Gando!

Dieses Jahr ist es endlich wieder so weit: Das KaiFU läuft wieder für Afrika. Am vorletzten Schultag (14.7.) gilt es wieder die Beine in die Hand zu nehmen und möglichst viele Runden zu drehen. Wir drücken die Daumen, dass das KaiFU das Schulzentrum in Gando auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützen kann.

Sponsorenkarten könnt ihr hier herunterladen.

 

Warum unterstützen wir das Schulzentrum in Gando?

Im traditionellen Afrika ist jeder Angehörige für die Versorgung der gesamten Familie verantwortlich. Jeder Einzelne ist für das Überleben der Gemeinschaft unverzichtbar. Wenn nun ein Mensch diese Gemeinschaft auf der Suche nach einem besseren Leben verlässt, dann versucht er seinen Ausfall durch finanzielle Hilfe auszugleichen. So möchte der preisgekrönte Architekt Francis Kéré, selbst ältester Sohn des Häuptlings, seinem Teil der sozialen Verpflichtung nachkommen indem er dem ganzen Dorf eine Perspektive bietet, die über die finanzielle Unterstützung hinaus geht.

Sein Aufenthalt und sein Architekturstudium in Europa haben Francis Kéré gezeigt, dass Schulbildung und Ausbildung die Basis für jegliche soziale, berufliche und wirtschaftliche Entwicklung sind. Daher war das primäre Ziel des von ihm gegründeten Vereins „Schulbausteine für Gando e.V.“ von Anfang an, eine Schule in Gando zu bauen und sie so vielen Kindern wie möglich zugänglich zu machen. Parallel zu diesem Hauptziel werden bis heute weitere Entwicklungsprojekte angestoßen, die auf eine Verbesserung der Lebensumstände im Dorf zielen.

Bei allen Projekten, die von Francis Kéré durchgeführt werden, steht Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund. Bei einer ehrlichen, nachhaltigen Entwicklungshilfe müssen langfristige Überlegungen Priorität haben. Daher lautet der Grundsatz seiner Arbeit: „Die Schule soll Schule machen!“ und bezieht die gesamte Dorfgemeinschaft in alle Entwicklungsprozesse ein. Die Männer stellen die Lehmziegel für die Gebäude mit einer Lehmziegelpresse selbst her, legen die Fundamente, ziehen die Wände hoch und errichten die Dächer. Die Frauen stampfen die Fußböden und verputzen die Wände. Die Kinder bringen auf ihrem Schulweg jeden Morgen Steine für die Fundamente mit. Diese Partizipation schafft Akzeptanz für das Projekt, hilft den Menschen, sich damit zu identifizieren und motiviert die übrige Bevölkerung in der Region, ebenfalls etwas an der eigenen Situation zu verändern. Nur so werden die erzielten Ergebnisse geschätzt, bewahrt und weiterentwickelt.

Alle Neuerungen werden, um sie in die Gesellschaft einzuführen, zuerst so weit wie möglich in der Schule etabliert. Die Kinder entwickeln schneller ein Verhältnis zu Veränderungen, wie z.B. das Benutzen von Latrinen um Darmkrankheiten zu verhindern. So ist die Übertragung auf die Dorfgemeinschaft einfacher und es wird eines Tages eine Generation geben, die mit Neuerungen ganz selbstverständlich um­geht.

Bei den Bauten wird darauf geachtet, dass sie so preiswert und einfach wie möglich sind. Damit die Bevölkerung die angewandten Techniken für die eigenen Wohnhäuser umsetzen kann, wird zum Beispiel mit Lehm gebaut, der überall in der Region vorkommt. Die extremen klimatischen Bedingungen in Burkina Faso verlangen eine angepasste Architektur. Die Bauweise von Francis Kéré hat sich dies zu eigen gemacht und schafft es, durch Zugluft eine natürliche Ventilation sicherzustellen und so die Gebäude auf ein angenehmes Raumklima herunter zu kühlen. Dank den weit überstehenden Dächern, den massiven Lehmwänden und der natürlichen Kühlung wird verhindert, dass sich die Gebäude aufheizen. Das ganze Land spricht bereits von den Vorzügen dieser Bauweise.

All diese Projekte und ihre spezielle Umsetzung machen die Schulinitiative in Gando zu einem nachhaltigen, ganzheitlichen Konzept, durch das ein Kreislauf in Gang gesetzt wird, der Schritt für Schritt die Zukunft der Menschen sichert.

 

Weitere Infos findet ihr hier:

Francis Kérés Schulbau in Gando
www.fuergando.de
Facebook: Schulbausteine für Gando e.V.


Unser neuer Caterer