Fassade des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg
Eindrücke vom Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg

Was gibt es Neues am KaiFU?

Lesung zum Andenken an die Bücherverbrennung

Gestern fand im Park am Kaiser-Friedrich-Ufer, in unmittelbarer Nachbarschaft unserer Schule, die Lesung zur Erinnerung an die Bücherverbrennung vom 10.5.1933 statt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe lasen Texte von Schrifstellern vor, deren Bücher damals verbrannt wurden.

Unter den Romanauszügen, Gedichten und Zeitungsartikeln waren unter anderem Werke von Heinrich Heine, Thomas Mann, Joachim Ringelnatz oder Erich Kästner. Teilweise wurde auch selbst verfasste Texte vorgetragen, die von der Situatuon der Schriftsteller in der damaligen Zeit handelten. Die Schüler hatten Stellwände und Hefte mit Informationen zu den Schriftstellern, deren Werke damals verbrannt wurden, auf der Veranstaltung ausgestellt.

Auch Zeitzeugen waren anwesend und haben erzählt, welche Auswirkungen die Nazi-Zeit für sie und ihre Familien hatte. Zum Beispiel wurden die Eltern einer Rednerin im Konzentrationslager ermordet. Viele Kinder, und auch Erwachsene haben die teilweise sehr emotionalen Auftritte berührt. Am Ende kamen auch Schüler von andern Schulen, um die Veranstaltung zu besuchen.

Diese Gedenkveranstaltung wird jedes Jahr wiederholt - zu Ehren der Schriftsteller und ihrer Werke und zum Andenken an das Unrecht, das so viele Menschen damals erleiden mussten.

(Text: Emil Schlemmermeyer, Laura Signatis und Kaysy Tehrani aus der 7a)

 


Unser neuer Caterer