Fassade des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg
Eindrücke vom Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer Hamburg

Was gibt es Neues am KaiFU?

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Endlich geschafft! Das dachten sich die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Geschichtswettbewerbs unserer Schule und des Eimsbüttler Modells am ersten Tag der Märzferien und atmeten tief durch.

Am 28. Februar endete für sie eine halbjährige Arbeitsphase, die an Intensität kaum zu überbieten ist. "Außenseiter in der Geschichte" lautete das diesjährige Wettbewerbsthema, zu dem die jungen Forscher auf historische Spurensuche gingen. Viele fanden Themen in den Biografien der eigenen Familien oder orientierten sich an Ereignissen und Personen in der Geschichte Hamburgs. So klärten sie Fragen, ob ihre Großeltern als Vertriebene nach dem Krieg Außenseiter waren, ob Kinder der DDR, die nicht Mitglied der Pionierorganisation waren, als Außenseiter behandelt wurden, inwiefern Sinti und Roma in Hamburg ausgegrenzt wurden oder aber wie man sich das Leben mit dem HI-Virus in Hamburg muss, zu einer Zeit, in der es kaum ein Wissen darum gab.

Beeindruckende Arbeiten entstanden, die selbst unseren Schulleiter Herrn Wolter sprachlos werden ließen. Er nämlich lud alle Wettbewerbsteilnehmer am 1. April zu einem Treffen in seinem Büro ein und ließ sich aus erster Hand berichten, vor welchen Schwierigkeiten man stand und welches das schönste Erlebnis bei dieser Arbeit war.

Vor dem Treffen mit Herrn Wolter gab es ein großes Pizza-Essen für alle und ein Dankeschön der Schule für die geleistete Arbeit.

Das KaiFU ist stolz auf alle euch! Wir haben es geschafft als einzelne Schule im Vergleich zu allen eingereichten Beiträgen bundesweit mit stolzen 1,5 Prozent vertreten zu sein.

Am 24. Juni findet die Landespreisverleihung in der Körber-Stiftung statt: Es bleibt spannend!


Unser neuer Caterer